Lachgassedierung, Dämmerschlaf und Vollnarkose in der Kieferchirurgie

Lachgassedierung

Lachgas (N₂O) ist eines der ältesten und sichersten Beruhigungsmittel in der Zahnmedizin. Es wird über eine Nasenmaske inhaliert und löst ein angenehmes, entspanntes Gefühl beim Patienten aus. Die Sedierung mit Lachgas ist eine besonders schonende Methode zur Beruhigung und Schmerzminimierung, die sich unter anderem zur Behandlung von Kindern und Angstpatienten eignet. Wir benutzen das bewährte Lachgassystem von Biewer Medical.

Behandlung im Dämmerschlaf

Für den Einsatz von Implantaten hat sich vor allem der Dämmerschlaf, die sogenannte Analgosedierung, bewährt. Dabei kommt in unserer Praxis das Beruhigungsmedikament Dormicum zum Einsatz. Patienten verschlafen die Behandlung in einem angst- und schmerzfreien Entspannungszustand, in dem sie jedoch anders als bei einer Vollnarkose ansprechbar sind und eigenständig atmen.

Vollnarkose

Bei einer schonenden Vollnarkose wird unter kontrollierten Bedingungen ein schlafähnlicher Zustand geschaffen. Schmerzen und Bewegungen werden vermieden. Unsere Patienten bekommen von der Operation nichts mit. Ein geschultes Team von Narkosearzt und Narkoseschwester überwachen die komplette Vollnarkose und kümmern sich um unsere Patienten.

Gerne erläutern wir Ihnen in unserer Praxis für Kieferchirurgie zwischen Lübeck und Hamburg die unterschiedlichen Beruhigungsmittel und klären in einem ausführlichen Gespräch, welche Sedierungsmethode für Ihre individuelle Behandlung die richtige ist.